M57 - Ring-Nebel

M57 - Ring-Nebel

Der Ringnebel (auch mit Messier 57 oder NGC 6720 bezeichnet) ist ein planetarischer Nebel im Sternbild Leier.

Der Nebel ist der Überrest eines Sterns, der vor etwa 20.000 Jahren seine äußere Gashülle abgestoßen hat. Die Gashülle dehnt sich mit einer Geschwindigkeit von 19 km/s aus und hat derzeit einen scheinbaren Durchmesser von ca. 118 Bogensekunden, was bei einer Entfernung von 2.300 Lichtjahren einen absoluten Durchmesser von ca. 1,3 Lichtjahren bedeutet. Im Teleskop erscheint der Nebel ringförmig, weshalb er oft auch als Ringnebel in der Leier bezeichnet wird. Tatsächlich ähnelt die sichtbare Gashülle einem Torus. Im Zentrum des Nebels befindet sich ein Weißer Zwergstern mit einer Oberflächentemperatur von ca. 70.000 °C und einer scheinbaren Helligkeit von 15,8 mag.


Aufgenommen von Daniel.

Diese Aufnahme beinhaltet meinen ersten planetarischen Nebel, noch mit dem C8 aufgenommen. Dieses Objekt sieht der größeren Brennweite des C8 von 2000mm dankbar entgegen, wenn man nicht einen kleinen, komischen Fleck auf dem Sensor haben möchte ;-). Aufgenommen in einer schönen und klaren Nacht, gemeinsam mit Markus, in der Sternwarte. 

Daten für Interessierte:

Produziert von Daniel de Buhr
Light 5 x 300s ISO 400
Dark 15 x 300s ISO 400
Gesamtbelichtung 25 Minuten
Optik Celestron C8
Montierung EQ-6 Pro SynScan von SkyWatcher
Kamera EOS 1000Da (modifiziert)
Kamera-Steuerung BackyardEOS
Stacking DeepSkyStacker
Guiding (Optik) 80/400mm TS
Guiding (Kamera) ALCCD 5
Guiding (Software) PHD Guiding
Bildbearbeitung Adobe Photoshop CS6, Fitswork
Zeitraum 06.07.2013
Standort Sternwarte