Sternwarte

Sternwarte

2015

So sieht unsere Sternwarte aktuell aus. Frischer Anstrich, gestriegelt und gebürstet ;-). Dem Kenner dürfte das Dach auffallen, welches nun von rechts nach links und im alten Bild (siehe 2013) von links nach rechts läuft, auf. Zwischen diesen beiden Aufnahmen liegt der Bau eines Wohnhauses - direkt neben der Sternwarte -  und damit auch Verbunden einige Umbauarbeiten und Verzögerungen in ihrer Entwicklung. Nun ist aber alles abgeschlossen, das Haus steht seit gut einem 3/4 Jahr, der Garten wird gerade angelegt, und unser Observatory ist jetzt auf dem besten Wege, Remote zu werden. Zu diesem Thema haben wir auch ein Video aufgenommen.

 

2013


Näheres zum Bau der Sternwarte findet Ihr in diesem Artikel.

 

 

2013 - Ausblick, was wir erreichen möchten 

Der wirklich Interessante Abschnitt des Sternwarten-Projektes beginnt jetzt. So wird demnächst eine Steuerung für das Dach entwickelt. Zwei kräftige Elektromotoren werden, voraussichtlich über Zahnräder und Zahnstangen ein Seilzug, das Dach öffnen und vor allem wieder schließen. Angesteuert wird der Prozess mit einem Raspberry Pi, welcher mittels Web-Server eine Administrationsoberfläche für uns bereitstellt. Die Signale, wie beispielsweise "Öffne das Dach" werden per Netzwerk an einen zentralen Microchip (ATMega) übertragen, welcher dann entsprechende Relais und Sensoren bedient.

Über eine eigenentwickelte IP-Steckdosenleiste werden entsprechende Komponenten der Sternwarte ein- und ausgeschaltet werden können. Die Computer sind Remote erreichbar und über die Live-Cam haben wir entsprechenden "Einblick" in die Sternwarte.

Weitere Ideen für die eher fernere Zukunft wäre eine vollständige Steuerung der Warte mittels des Raspberry Pi:

  • Überprüfe Wetterlage
  • Öffne das Dach
  • Starte die Computer
  • Starte remote entsprechende Anwendungen
  • Skripte übernehmen automatische Einstellungen der Anwendungen (Sternkartenprogramm, PHD, Backyard EOS, usw)

Auf jeden Fall entspricht dies den aktuellen Möglichkeiten - ist jedoch mächtig fehleranfällig. Die Zeit wird es zeigen :-).