Sternw. Heizungssteuerung

Sternwarten Heizungssteuerung

Nun, da wir schon seit über einem Jahr die Sternwarte als unser neues Astrozuhause bezeichnen dürfen und unser großes Ziel ja die volle Automatisation eben derer ist, müssen wir natürlich auch unsere bestehende Hardware der neuen Situation anpassen. Wie sollten wir also unsere Heizungssteuerung kontrollieren, wenn wir selber auf dem Sofa Star Wars gucken? 

Sofort war uns klar, dass wir die Steuerung via USB über den PC laufen lassen - nach dem gleichen Prinzip wie die Cooled EOS Software. Gesagt getan: Markus bastelt einen Plan, bestellt die Teile, ätzt die Platine, bohrt die Durchkontaktierungen und lötet anschließend alles zusammen. Kurz darauf haben wir uns zum Basteln getroffen und am Ende des Abends war der erste Prototyp unserer Sternwarten Heizungssteuerung mit 4 einzeln kontrollierbaren Ausgängen fertig! 

Das folgende Bild zeigt den ersten Prototypen mit den einzelnen Komponenten der Platine - alles in SMD-Ausführung. 

Diese Steuerung kommt, anders als die klassische Heizungssteuerung mit 12V Zigarettenanzünder-Stecker für unterwegs, ohne Display und Regler aus. Kontrolliert werden die Ausgänge über eine Software am angeschlossenen Computer. Ist gerade kein Computer zur Hand, ist es auch nicht so tragisch: Alle zuletzt eingestellten Werte sind gespeichert und werden automatisch geladen. 

Kurzer Hand wird es noch einen Temperatur- und Feuchtesensor als Erweiterung geben, mit dessen Hilfe die Software auch in einem Automatikmodus laufen wird.